Kräuterpädagogik


Kräuterpädagogik
KräuterpädagogInnen sind "NaturbotschafterInnen", die traditionelles Wissen über Kräuter, Wildfrüchte und Wildgemüse sowie biologische Zusammenhänge spannend vermitteln können. Sie zeigen interessierten Menschen, wie die Natur auf schonende Weise genutzt werden kann. Dabei geht es nicht um ausgefallene oder besonders seltene Pflanzen, sondern vielmehr um die Pflanzen aus dem eigenen Umfeld, die überall zu finden sind. Oft werden diese aus Unkenntnis als unerwünscht und nutzlos bezeichnet. Diese nicht immer unscheinbaren Pflanzen sind aber häufig jene, die durch ihren Gehalt an sekundären Inhaltsstoffen eine schmackhafte Delikatesse und/oder ein Heilkraut sein können und zu mannigfaltiger Weiterverarbeitung anregen (Tees, Säfte, Liköre, Essige, Öle, Salben, Tinkturen, Kosmetika, Räucher- und Würzmischungen,…).


Alle Rechte vorbehalten

Diese Seite drucken